Wilkommen auf der Homepage des Elternbeirates der Staatlichen Realschule Holzkirchen

Der Elternbeirat organisiert zweiten Büchersatz für die 5. und 6. Klassen, die Lokalpresse berichtet:

Holzkirchner Merkur (mm): HOLZKIRCHEN - Mehr Bücher für weniger Last


Eine gute Sache: Die Elternbeirätinnen Simone Schley (l.) und Karen Kapek (r.) sowie Nicola Günzel-Peltner vom Förderverein der Realschule überreichen Schulleiter Joachim Fischer die zusätzlichen Bücher-Sätze.

Holzkirchen — Bis zu zehn Kilo schwer sind die Schulranzen, die Fünft- und Sechst-Klässler täglich zu schleppen haben. Und das bei einem eigenen Körpergewicht zwischen 30 und 40 Kilogramm. Ein Unding, befanden der Elternbeirat und der Schulförderverein der Realschule Holzkirchen. Die Lösung liegt in einem zweiten Satz Bücher, haben sich Simone Schley und Karen Kapek vom Elternbeirat sowie Nicola Günzel-Peltner, Vorsitzende des Elternbeirates und Zweite Vorsitzende des Fördervereins, überlegt: Ein Satz Bücher für zu Hause und ein zweiter, der in der Schule bleibt. Da diese Rechnung aber das Budget des Fördervereins der Realschule überschritt, machte sich Schley auf die Suche nach Sponsoren - und fand auch dafür eine Lösung. Jetzt konnten 260 zusätzliche Bücher für die Unterrichtsfächer Deutsch, Mathe und Englisch gekauft werden. Dank der Unterstützung eines Sauerlacher Schreibwarenladens wurden die Bücher nun eingebunden an Schulleiter Joachim Fischer überreicht. „Wir hoffen somit die tägliche Last der Tornister in den unteren Klassen signifikant zu reduzieren“, erklärte das Trio bei der Übergabe.

Presseinformation: Weitere großzügige Spende einer Sauerlacher Firma für den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen

März 2013

Holzkirchen/Sauerlach – „Zur Lebenskunst – oder Ars vivendi, wie wir Italiener sagen – gehört Kreativität ebenso wie gutes Essen“, erklärt Dino Fanelli von der Pizzeria, Restaurant und Homeservice „La Ruota’s“ in Sauerlach. Deshalb spendete das La Ruota's Ristoro Italiano das seit zwei Jahren Sauerlach mit echter Holzofenpizza, authentischer italienischer Küche und immer wieder abendbegleitenden Konzerten versorgt, 500 Euro an den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen. „Damit die Kinder aus dem Vollen schöpfen und ihre Kreativität entwickeln können“, lachte Dino Fanelli bei der Scheckübergabe an Elternbeirätin Simone Schley. „Wo geht man am Sonntag in Sauerlach zum Brunchen? Ins La Ruota`s natürlich und da erzählte ich Dino, dass ich noch 1.900 Euro für die Anschaffung eines Beamers, eines Laptop und einer Dokumentenkamera für den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen brauche. Dino erzählte dies Angelo Sersuoch Inhaber vom La Ruota`s und dieser erklärte sich sofort bereit 500 Euro zu spenden“ erklärt Simone Schley. „Jetzt brauchen wir noch 1.400 Euro und wir können alle benötigten Geräte kaufen“. Wer den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen und so das Projekt „Kunstklasse“ des Elternbeirates unterstützen möchte Kann dies gerne mit einer Spende über den Freunde und Förderer der Realschule e.V. Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing BLZ 701 694 10, Konto 2866285 Verwendungszweck „ Kunstklasse“ machen.

Presseinformation: Eine weitere Sauerlacher Firma unterstützt das Projekt „Kunstklasse“ des Elternbeirates der Realschule Holzkirchen

März 2013

Holzkirchen/Sauerlach – Nach dem Oliver Husmann Geschäftsführer von Acturion Datasys GmbH, den Elternbeirat bei ihrem Vorhaben, für die Kunstklassen einen neuen Beamer , ein Laptop und eine Dokumentenkamera zu finanzieren, mit 400 Euro unterstützt hat, ist es der Elternbeirätin Simone Schley gelungen, einen weiteren Sauerlacher Sponsor zu finden. Mit 300 Euro unterstützt das Sauerlacher Bauunternehmen Gross, das in der Region zu den Marktführern für schlüsselfertigen Hochbau gehört, den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen. „Den künstlerischen Zweig der Realschule besuchen heute die technischen Zeichner und Architekten von morgen. Da investieren wir quasi in unsere Mitarbeiter der Zukunft“, betonte Gertraud Gross (rechts) bei der Übergabe des Schecks an Elternbeirätin Simone Schley. „Mit der Spende der Firma Gross haben wir bereits 700 Euro zusammen. Für alle benötigten Geräte brauchen wir noch 1.900 Euro. Die Anschaffung der Geräte für einen optimalen Unterricht liegt dem Elternbeirat sehr am Herzen. Weiter versuchen wir die Lehrer so gut es geht zu unterstützen, sind aber auf Sponsoren wie die Firmen Gross und Acturion angewiesen“ erklärt Simone Schley. Wer den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen und so das Projekt „Kunstklasse“ des Elternbeirates unterstützen möchte Kann dies gerne mit einer Spende über den Freunde und Förderer der Realschule e.V. Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing BLZ 701 694 10, Konto 2866285 Verwendungszweck „ Kunstklasse“ machen.

Presseinformation: Sauerlacher Firma Acturion spendet für den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen
März 2013

Holzkirchen/Sauerlach – „Kreativität ist wichtig zu fördern“, sagt Oliver Husmann, Geschäftsführer der Acturion Datasys GmbH in Sauerlauch. Denn Kreativität sei ein essentieller Bestandteil im Berufsleben, besonders wenn es um Lösungsfindungen ginge. Deshalb unterstützt Oliver Husmann, der in Sauerlach Outdoor-Notebooks und Tablet-PC herstellt, den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen. Um den Unterricht der beiden Kunstklassen optimal zu gestalten, benötigt die Realschule einen zweiten Beamer, einen Laptop sowie eine Dokumentenkamera. Das Schulbudget gibt das aber derzeit nicht her. Als der Acturion-Chef, der auch Gründungsmitglied der Azubi-Akademie in Holzkirchen ist, dies von Elternbeiratsmitglied Simone Schley hörte, erklärte er sich sofort bereit, mit 400 Euro die benötigten Anschaffungen zu unterstützen. Der Anfang ist also gemacht: Wer ebenfalls den Kunstzweig der Realschule Holzkirchen und so das Projekt „Kunstklasse“ des Elternbeirates unterstützen möchte, kann dies gerne mit einer Spende über den Freunde und Förderer der Realschule e.V. Raiffeisenbank Holzkirchen-Otterfing BLZ 701 694 10, Konto 2866285 unter dem Verwendungszweck „Kunstklasse“ beteiligen.

1. Klassenelternsprechertreffen für das Schuljahr 2012/2013 mit dem Elternbeirat
19.02.2013

Am 30.Januar fand das 1. Klassenelternsprechertreffen für das Schuljahr 2012/2013 mit dem Elternbeirat statt. Es waren ca. 20 Klassenelternsprecher anwesend und der Elternbeirat. Hier möchten wir nun die Themen des Abends kurz zusammenfassen.

Mensa

Das Mensa Coaching läuft mit vielen Aktionen, zum Beispiel wird Herr Siemon in einigen Bereichen unterstützt und der Raum wird verschönert.

Das Vorhaben der Gemeinde, eine zentrale Großküche für alle Schulen einzurichten, wird die Coaching-Aktionen nicht beeinflussen.

Herr Fischer hätte gerne eine attraktive Mensa im Haus mit eigener Küche.

Die Klassenelternsprecher haben das Thema Mensa lebhaft diskutiert. Als Beispiel für eine nach einem Betreiberwechsel sehr attraktive Mensa wurde das Gymnasium Tegernsee genannt.

Unterrichtsversorgung

Die Abwesenheit von Frau Grotz ist weiterhin sehr problematisch.

Vermutlich sind die häufigen Stundenplanänderungen auf die schwierige Personalsituation zurückzuführen.

Vorstellung der Sozialarbeit von Frau Baumert

In ihrer Eigenschaft als Pädagogin, Jugendberaterin und Familientherapeutin hat Frau Baumert in diesem Schuljahr bereits viele Lehrer, Eltern und Schüler beraten. Bei Mobbing-Problemen hat sie mit dem sogenannten No-Blame-Ansatz wirkungsvoll Unterstützung leisten können.

Ihre Sprechstunden sind auf der Homepage der Schule aufgeführt.

Projekt Abenteuer Berufswahl

Im Auftrag der Schulleitung hat Herr Bartek das Projekt „Abenteuer Berufswahl“ vorgestellt. Es soll in Form einer naturnahen Erlebniswoche für die 8. Klassen im Frühsommer 2013 stattfinden. Es dient dazu, die eigenen Stärken und Interessen herauszufinden und diese mit einem geeigneten Berufsbild in Verbindung zu setzen.

Die Klassenelternsprecher haben das Projekt sehr zustimmend aufgenommen.

Klassenfahrt der 5. Klassen

Die Klassenfahrt findet nicht statt wegen Einsparungen bei der Kostenübernahme für die Lehrer. Das Thema wird neu diskutiert im Schuljahr 2013/14.

Oberstufenfasching

Obwohl die Schüler ein Konzept erarbeitet haben mit vielen Zugeständnissen, findet der Fasching 2013 nicht statt. Die Lehrer haben sich mit deutlicher Mehrheit dagegen entschieden.

Einem neuen Anlauf im Folgejahr steht jedoch nichts entgegen.

PIT- und Lions Quest Programme

Die PIT- und Lions Quest Programme werden durchgeführt. Es handelt sich um Aktivitäten, die je nach Jahrgangstufe unterschiedliche Schwerpunkte haben: Teambildung, Gewaltprävention, Mobbing, Sucht, Motivation, Lernstrategien. Dafür wird z.B. auch die Unterstützung der Polizei in Anspruch genommen. Die Umsetzung findet unter anderem in den Klassleiterstunden statt, die ein Mal pro Monat stattfinden.

Schüler helfen Schülern

Diese Form der Nachhilfe soll weiter ausgebaut werden. Die Schulleitung lässt weitere Informationen folgen.

Darüber hinaus gibt es schon länger eine Kooperation mit der Nachhilfe Holzkirchen, die einen Schüler pro Halbjahr kostenlos betreut.

Aktionen des Elternbeirats

  • Der Elternbeirat plant wieder die Aktion Klicksalat. Es ist eine Aktion für die Kinder zum Umgang mit dem Internet.
  • Eventuell kann der Elternbeirat wieder den Vortrag „Nur ein Mausklick bis zum Grauen“ organisieren, der nur für Eltern gedacht ist.
  • Es wird wieder ein Sommerfest geben, bei dem der Elternbeirat grillt. Die Erlöse kommen der SMV zu Gute.
  • Unterstützungsleistungen von Elternbeirat und Förderverein

    Die meisten Einnahmen des Elternbeirats und Fördervereins wurden verwendet, um sozial schwache Eltern bei Klassenfahrten zu unterstützen.

    Die Anzahl der Unterstützungswünsche hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

    Darüber hinaus wurden die neue Bühne und die neue Musikanlage kräftig mitfinanziert.

    Appell und Bitte des Fördervereins

    Der Großteil der Kosten für die Unterstützungsleistungen wurde durch Spenden erbracht, für die sich Mitglieder des Elternbeirats und Fördervereins privat und persönlich in hohem Maße eingesetzt haben.

    Es gäbe noch viel zu tun, wenn der Förderverein mehr Mitglieder hätte, sodass mehr planbare Einkünfte vorhanden wären.

    Leider ist die Anzahl der Mitglieder noch unter 100, obwohl wir mehr als 900 Schüler haben. Der Jahresbeitrag kostet 20 Euro.

    Herr Diedenhofen als Kassier des Fördervereins versendet eine Mail mit einem Antragsformular an die Klassenelternsprecher mit der Bitte, diese Mail auch an alle Eltern weiterzuleiten.

    Der Antrag kann über die Kinder im Schulsekretariat abgeben werden.

    Neuigkeiten des BEV - Bayerischer Elternverband, für alle Eltern
    Februar 2013

    Inklusion - bitte nicht bei uns?

    Inklusion ist für die Eltern nicht behinderter Kinder zunächst nur ein Wort. Kommen behinderte Kinder in die Klasse, wachsen die Zweifel. Muss das eigene Kind zurückstecken, weil die „Inklusionskinder“ den Lehrer für sich beanspruchen? Lernt es weniger? Sinkt womöglich das Niveau der Klasse? Mehrere Studien haben solche Bedenken widerlegt. Nicht behinderte Kinder lernen zusammen mit behinderten nicht weniger als allein, manche sogar mehr. Selbst Hochbegabte werden in ihrer kognitiven Entwicklung nicht gebremst und gewinnen an sozialer Kompetenz. Der Grund: In derart gemischten Klassen funktioniert der herkömmliche Unterricht nicht mehr, bei dem alle gleichzeitig dasselbe lernen. Hier geht es gar nicht ohne individuelle Förderung. Und die macht schlau.

    Legasthenie

    Der Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie hat eine „Handreichung Legasthenie für Eltern“ verfasst. Sie können diese gratis von der Website des Verbands herunterladen.


    www.bayerischer-elternverband.de

    Hier die aktuellsten Neuigkeiten:
    13.12.2012

    Schülerausweis mit Foto

    Wenn ein Schüler einen Schülerausweis mit Foto benötigt ( Ermäßigungen bei der Bahn, S-Bahn oder Kino usw.), dann ist das ab sofort möglich.

    Bitte ein Passfoto mit ins Sekretariat bringen und den Schülerausweis dort beantragen.

    Schulfasching 2013

    Der Schulfasching für die Oberstufe wird im Januar 2013 nicht stattfinden.

    Auf Grund der Vorkommnisse beim letzen Fasching, hat das Kollegium beschlossen, es dieses Mal nicht zu machen. Über eine Wiederbelebung des Faschings 2014 muss neu verhandelt werden.

    Der Unterstufenfasching findet wie immer statt.

    Stundenplan

    Es wird noch mal zum Halbjahr eine Änderung des Stundenplans geben, da sich personell im Kollegium etwas verändern wird.

    Die mehrfachen Änderungen zum Beginn dieses Schuljahres sollen in Zukunft vermieden werden, soweit das in den Händen der Schulleitung liegt.

    Der Elternbeirat hat sich personell verändert!
    10.12.2012

    Zwei Mitglieder unseres Elternbeirats sind ausgeschieden.

    Frau Freese ist nicht mehr im Elternbeirat, weil ihr Sohn die 10. Klasse im Juli erfolgreich abgeschlossen hat und nicht mehr an unsere Schule geht.

    Herr Maisch hat den Elternbeirat aus persönlichen Gründen verlassen.

    Als Nachfolger sind jetzt Frau Angermayer und Frau Fernandez.

    Wir möchten beide ganz herzlich im Elternbeirat begrüßen und hoffen, dass ihnen die neue Aufgabe viel Spaß machen wird.

    Offiziell werden die Beiden in der nächsten Elternbeiratssitzung am 13.12.2012 eingeführt und von Herrn Fischer im Elternbeirat begrüßt.

    Die Kingfishers hatten Premiere in Ihren neuen Trikots!
    08.12.2012


    Quelle: Holzkirchner Merkur

    Quelle: Gelbes Blatt Holzkirchen

    Hier die neusten Meldungen und Tipps des Bayerischen Elternverbandes:
    06.12.2012

    Externe Links:Dieser Artikel enthält externe Links. Für Inhalte anderer Webseiten, auf die Sie über unsere Links gelangen können, übernehmen wir keine Verantwortung.

    Medienbildung für Eltern

    Unterstützung bei Elternabenden zu neuen Medien bietet die Stiftung Medienpädagogik Bayern. Sie stellt nicht nur Referenten und übernimmt deren Honorar-und Reisekosten. Sie berät auch bei der Themenwahl, stellt vorgefertigte Einladungen zur Verfügung und gibt organisatorische Hinweise und Tipps für die lokale Pressearbeit. Zu jeder Veranstaltung liefert die Stiftung medienpädagogisches Informationsmaterial. Weitere Infos: http://www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de/?MAIN_ID=16&NAV_ID=74

    Ticken Behinderte anders?

    Ticken Behinderte anders? Dieser Frage lässt sich auf der Internetseite der Aktion Mensch nachgehen. Hier bloggen Menschen mit und ohne Behinderung aus eigener Perspektive über persönliche Begegnungen und Erlebnisse. Außerdem gibt es umfassende Informationen zur Inklusion und eine überzeugende Visualisierung des sperrigen Begriffs. Mehr Infos: http://www.aktion-mensch.de/inklusion/zeichensetzen/index.php

    Schule und Schwule

    Homosexualität ist im Unterricht noch immer ein Tabu, schwul ein Schimpfwort nicht nur auf dem Pausenhof. Solche Ignoranz kann tödlich sein. Michael Schmidpeter war 17 Jahre alt, als er am 7. Juni 2006 den Freitod wählte. Er war schwul. Seit 2007 werden mit dem Michael-Schmidpeter-Preis Schülerarbeiten zur Homosexualität prämiert. Das Thema für 2013 heißt „Familie ist …“ Hier die Teilnahmebedingungen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2013.

    Förderung für soziale Projekte

    JUGEND HILFT! unterstützt finanziell und ideell das soziale Engagement von Kindern und Jugendlichen für Menschen in Not. Junge Menschen von 6 bis 21 Jahren können bis zu 2.500 Euro für ein eigenes soziales Projekt beantragen. Die acht besten Projekte Deutschlands werden ausgezeichnet. Die Gewinner erwartet unter anderem ein mehrtägiger Workshop, in dem sie mit Profis an ihrem Projekt und an ihren Kompetenzen arbeiten. Die Anträge müssen bis zum 15. März 2013 schriftlich vorliegen. Mehr Infos: http://www.jugendhilft.de

    Leseförderung

    Empfehlenswerte Bücher, Lesetipps, Material zur Leseförderung, zur Schulbibliothek, zur Schülerschreibwerkstatt, Buch- und Medienbesprechungen, die Datenbank „Autoren in der Schule“ und noch sehr viel mehr bietet das Leseforum Bayern: www.leseforum.bayern.de

    Termine

    10.-13. Dezember 2012, Messezentrum Nürnberg: Berufsbildungskongress für Schüler, Eltern, Lehrer

    Schuljahr 2011/2012

    Ihr Kind und das Internet: "Nur ein Mausklick bis zum Grauen"
    05.12.2011

    Ein immer brennendes Thema ist der Umgang unserer Kinder mit dem Internet. Es wird viel über mangelnde Medienkompetenz gesprochen und über die vielen Gefahren im Internet. Der Elternbeirat und die Staatliche Realschule Holzkirchen lädt sie zu einem Vortrag ein, der Ihnen zeigen soll wie gefährdet unsere Kinder wirklich sind und wie wir damit umgehen können.

    Wir freuen uns einen Referenten der Kriminalpolizei gefunden zu haben, der Ihnen sozusagen aus "erster Hand" berichten kann und hoffen auf Ihr zahlreiches Kommen.

    Dienstag den 13. Dezember 2011 um 19 Uhr
    in der Aula der Realschule Holzkirchen

    Mehr Details und Anmeldung: Hier in unserem Flyer zum Download/Ausdrucken

    Aktuelles vom BEV (Bundeselternverband)
    01.12.2011

    Internetsicherheit für Kinder und Eltern

    Unter http://www.kinder-ministerium.de/kluge-koepfe-gesucht.html bietet das Bundesfamilienministerium ein lustiges Wissensquiz für Kinder an. Für größere Kinder und Eltern ist die Seite http://www.internet-abc.de/eltern/sicherheit-soziale-netzwerke.php geeignet. Die EU-Initiative klicksafe bietet Informationsflyer in Deutsch, Türkisch, Russisch und Arabisch: www.klicksafe.de. Beim Medienführerschein Bayern ist insbesondere das Elternmodul hervorzuheben: https://www.medienfuehrerschein.bayern.de/.

    Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Vortrag am Dienstag den 13.Dezember 2011 um 19 Uhr in der Aula in der Realschule Holzkirchen!!!!

    Gewalt und Mobbing an Schulen

    Gewalt und Mobbing sind keineswegs nur unter Schülern ein Thema. Vor Kurzem musste sich eine Schulleiterin vor Gericht verantworten, weil sie Kinder an den Haaren gezogen und ihnen Klapse verpasst hatte. Das Bayerische Erziehungs- und Unterrichtsgesetz verbietet in Art. 86 körperliche Züchtigungen ausdrücklich. - Etwa 15% aller Schulkinder sind schon einmal Opfer von Mobbingattacken durch Mitschüler geworden. Hier will die Beratungsseite http://www.km.bayern.de/eltern/was-tun-bei/persoenlichen-sorgen.html helfen. Unlängst starteten Kultusministerium und TK das Präventionsprojekt „Mobbingfreie Schule“. Für weiterführende Schulen stehen bei den Schulberatungsstellen 1200 „Anti-Mobbing-Koffer“ mit Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

    An unserer Schule wird sich im Schuljahr 2011/2012 in Zusammenarbeit mit der Schulpsychologin Frau Buchmann - mit dem Thema Prävention beschäftigt. In jeder Jahrgangsstufe wird es einen Themenschwerpunkt geben. Mehr Infos finden sie auf der Seite der Realschule

    Thema Unterrichtsausfall

    Wenn der Unterricht ausfällt, die Kinder jedoch - z. B. durch eine Hilfskraft - in der Klasse beaufsichtigt werden, erscheint dies in der Statistik nicht als Unterrichtsausfall. Da Kinder nicht immer alles erzählen, ist der tatsächlich ausgefallene Unterricht für die Eltern schwer einzuschätzen.

    Wenn Sie den Eindruck haben, es besteht in der Klasse Ihres Kindes Handlungsbedarf – wenden Sie sich bitte an den Elternbeirat. ( Kontaktformular oder direkt per Telefon: Nicola Günzel-Peltner: 0160 968 37 229)

    Lernbehinderungen

    Der Bundesverband Lernen Fördern e. V. hat zusammen mit der Barmer GEK eine ausführliche und informative Seite zu den sogenannten Lernbehinderungen und Entwicklungsverzögerungen aufgebaut. Eltern und Experten sollen darin unterstützt werden, frühzeitig Strategien für eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu finden. http://www.lernbehinderungen.de/.



    Externe Links:Für Inhalte anderer Webseiten, auf die Sie über unsere Links gelangen können, übernehmen wir keine Verantwortung.

    Ihr Elternbeirat 2011/2013


    Der Elternbeirat 2011-2013

    Die Mitglieder im Einzelnen

    1. Nicola Günzel-Peltner (Vorsitzende)
    2. Axel Maisch (stellvertretender Vorsitzender)
    3. Thomas Diedenhofen (Kassenwart)
    4. Karen Knapek (Schulforum)
    5. Sabine Reiser-Appel (Schulforum)
    6. Barbara Neumayer-Strebl (als Ersatz fürs Schulforum)
    7. Marion Walther
    8. Rüdiger Ophoven
    9. Christiane Zeibig
    10. Susanna Franz
    11. Simone Schley
    12. Hedi Freese

    Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und hoffen auf ganz viel gute Zusammenarbeit.

    Wahl des neuen Elternbeirates
    27.09.2011

    Am Do, den 29. September um 19.00 Uhr treffen sich alle Eltern in der Aula zum ersten Elternsprechabend. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt ist hierbei die Wahl des neuen Elternbeirates für die Schuljahre 2011/2012 und 2012/2013. Nutzen Sie Ihr Stimmrecht oder lassen Sie sich für den Elternbeirat aufstellen. Unserer Schule braucht kreaktive Elternarbeit!

    Antrag zur Bezuschussung von Klassenfahrten
    27.09.2011

    Durck Klick auf diesen Link öffnet sich ein PDF-Dokument, das den aktuellen Zuschuss-Antrag für Klassenfahrten an den Elternbeirat enthält. Bitte beachten Sie:

    Empfänger von Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Sozialhilfe und Hilfen zum Lebensunterhalt haben nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch –Sozialhilfe – Drittes Kapitel) einen gesetzlichen Anspruch auf die Erstattung der Kosten von mehrtägigen Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen. Dieser Anspruch muss vor Beginn der Klassenfahrt durch ein formloses Schreiben an das Amt für Arbeit und Soziales im Landratsamt Miesbach geltend gemacht werden.
    Ein Musterantrag ist im Sekretariat der Schule erhältlich und in Kürze auch als Download auf unserer Seite hier.

    Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus der Amtsperiode 2009/2011: Archiv